Michael Frauchiger

Michael Frauchiger

Vorstandsmitglied SVP Bezirk Dielsdorf | Junge SVP
  • mf@michael-frauchiger.ch
  • +41 76 700 79 89
  • http://michael-frauchiger.ch
  • Weiach ZH

Michael Frauchiger

Geboren und aufgewachsen in der links-urbanen Klein-Grossstadt Winterthur – als Jüngster von drei Kindern mit alleinerziehender Mutter. Gemerkt, dass ich schwul bin, habe ich ziemlich früh, mir eingestanden, dass ich das auch bin, aber eher nicht.

Als ich mit 16 in die Lehre gekommen bin, habe ich mich auch getraut, mich zu outen. Das Outing ist mir eher einfach gefallen, und das obwohl ich extreme Bedenken hatte, mich in meinem Lehrbetrieb zu outen. Ich hatte schliesslich keinen Bürojob, sondern habe eine Ausbildung im Bauhandwerk als Sanitärmonteur gemacht. In meinem Lehrbetrieb wurde mein Outing locker aufgenommen (wir sind ja auch nicht mehr im letzten Jahrhundert!).

Mein Outing hat mich dazu bewegt, mich auch politisch für die Rechte von LGBTI einzusetzen. Mir wurde bewusst, dass man Akzeptanz, wie in meinem Lehrbetrieb, in der Bevölkerung nur durch Normalität erreichen kann. Normalität heisst für mich, dass Homosexualität resp. LGBTI im Allgemeinen im Alltag sichtbar wird, sichtbar ist und es auch bleibt. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung wird demnächst hoffentlich mit der Ehe für Alle gelingen. Die Ehe für Alle normalisiert unsere Anliegen und differenziert diese nicht immer mehr!

Ich bin jetzt 29 Jahre alt und kämpfe nun seit 13 Jahren für die Akzeptanz und Normalisierung meiner Sexualität. Eine Normalisierung, die nicht extravagant ist, sondern einfach so ist, wie sie ist. Eine Normalisierung heisst für mich auch, keine Sonderrechte einzufordern. Ein Sonderschutz würde LGBTI stigmatisieren, als schwach darstellen. Doch wir sind nicht schwach! Wir müssen keinen Sonderschutz vom Staat bekommen! Wir wollen nicht vom Staat als schwache Minderheit angeschaut werden, sondern endlich als normale, vollwertige Mitglieder der Gesellschaft anerkannt werden.

Deshalb Nein zum Sonderschutz, Nein zur stigmatisierenden Sonderstellung von LGBTI durch den Staat!